520er Kette an GSX1100

Antworten
ollo
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 17:52

520er Kette an GSX1100

Beitrag von ollo » Fr 17. Jul 2020, 01:01

Moin.
Die 530er Kette läuft knapp 3mm am Rahmen vorbei und genau so nah am Reifen.
GSX1100 E mit 1135er EF Motor und Bandit Komponenten, also 180er Hinterrad.
Die Michelin Pellen bauen deutlich breiter und lassen der Kette keimen Platz mehr.
Welche Komponenten kann ich verbauen, um eine möglichst schmale Kette fahren zu können, oder muss ich alles selber bauen?
Gruß
Ollo

cbx_daniel
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 21:46

Re: 520er Kette an GSX1100

Beitrag von cbx_daniel » Sa 18. Jul 2020, 22:54

Schau mal bei JT Sprockets
Es sollte vorne passen JTF 1516
Und hinten JTR 1825
Einfach im Catalog die Abbildungen vergleichen mit den jetzt verbauten teilen.
Die passenden Zähnezahlen weißt Du selbst am besten.
Um vom Reifen weg zu kommen mußt Du aber das Kettenrad unterlegen,oder einen anderen Kettenradträger verbauen.
Bei einer Bandit Felge mit originalem Kettenradträger sollte da genügend Luft am Reifen sein (paßt ja bei der Bandit auch).
Ist der Kettenradträger für den Umbau in die GSX abgedreht worden?

Wenn Du vorne weiter raus mußt geht auch JTF 1307
Das ist ca.5mm dicker wie JTF 1516,aber das gibt es dann nur mit 14 oder 15 Zähnen.

Gruß,
Daniel

Manfred Weiler
Beiträge: 22
Registriert: Di 27. Nov 2018, 19:55

Re: 520er Kette an GSX1100

Beitrag von Manfred Weiler » Di 21. Jul 2020, 14:04

hallo,

wenn, wie ollo schreibt, die 530er kette knapp am reifen und knapp rahmen vorbeiläuft, kann es nicht zielführend sein das kettenrad am kettenradträger zu unterlegen
denn dann läuft die kette ja in den rahmen ...

da die 530er kette die gleiche teilung hat wie die 520er aber die 520er deutlich schmäler ist,
währe es am simpelsten das 530er ritzel und kettenrad innen abzudrehen sodas noch eine breite von 6,1 mm gegeben ist.
auf den durchmesser bezogen braucht du von oberkante zähne umlaufend nur ca. 18 - 20 mm wegzunehmen.

zum reifen hin gewinnst du ca. 3 - 3,5 mm, zum rahmen bleibt alles wie gehabt da sich die pos. der kette "nach außen" nicht ändert.

sollte das nicht reichen währe ein verzicht auf die michelin-reifen angezeigt oder es sind in der tat grössere eingriffe erforderlich.

gruss
manfred weiler

cbx_daniel
Beiträge: 7
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 21:46

Re: 520er Kette an GSX1100

Beitrag von cbx_daniel » Di 21. Jul 2020, 20:53

@Manfred
wenn Ich hinten das 530er Kettenrad gegen ein 520er tausche muß Ich das schon unterlegen sonst komme Ich ja nicht vom Reifen weg.

Das 530er Innen abdrehen ist ja in die gleiche Richtung gedacht.

Aber mit einem originalen Bandit Kettenradträger müßte am Reifen genügend Luft sein (egal ob jetzt 520er oder 530er Kette).

Des wegen vermute Ich das der Kettenradträger schon abgedreht wurde.

Gruß
Daniel

Manfred Weiler
Beiträge: 22
Registriert: Di 27. Nov 2018, 19:55

Re: 520er Kette an GSX1100

Beitrag von Manfred Weiler » Mi 22. Jul 2020, 14:18

daniel @ all,

ein 530er kettenrad oder ritzel hat in dem bereich in dem die kette läuft / eingreift eine breite von cirka 9,6 mm.
das 520er kettenrad oder ritzel ist cirka 6,1 mm breit.

wenn ich nun bei einem 530er kettenrad oder ritzel den bereich in dem die kette läuft
- und natürlich nur den bereich in dem die kette eingreift ! -
innen oder außen auf 6,1 dicke abdrehe und mit einer 520er kette arbeite ist der abstand der kette zum rahmen
oder zum reifen entsp. der seite auf der ich gedreht habe logischerweise um cirka 3,5 mm höher.

so einfach ist das ... eventuell habe ich das ja in meinem beitrag vom 20.07. zu kompliziert ausgedrückt.

grüsse aus der eifel
manfred weiler

ps:
das bedeutet natürlich auch, dass im grunde jedes 530er ritrzel oder kettenrad beim dreher des vertrauens auf 520er umgemodelt werden kann.
da ergeben sich durchuas interessante aspekte ...

Antworten

Zurück zu „Allgemein / general“